TKA

Die Ergebnisse

...the fussball.de widget with the description Spiele unserer TKAler / -innen is currently loading...
,

Felix Seng neuer Co-Trainer der 1. Herren

Als starken Mann hinter Cheftrainer Kevin Köhler begrüßt der TuS Komet Arsten einen neuen, alten Kollegen. Felix Seng, 31 Jahre alt, der bereits in der Vergangenheit den ehemaligen 2002er-Jahrgang in der Regionalliga-C-Jugend betreut hat, kehrt nun nach Stationen beim SC Borgfeld und dem SV Brake zurück zu den Kometen. Begonnen hat Seng seine Trainerkarriere 2012 […]

,

Der wichtigste Mann bleibt an Bord

Oliver „Mönke“ Mönkeberg, die gute Seele des Vereins, steht auch in der neuen Saison der 1. Herren zur Verfügung. Mönke ist schon so lange beim TKA, dass man den TKA ohne ihn eigentlich gar nicht mehr kennt. „Mister Komet“ kümmert sich um alle Belange rund ums Team, „er ist absolut unverzichtbar“, lässt Trainer Kevin Köhler […]

,

KEVIN KÖHLER NEUER TRAINER DER 1. HERREN

Nach dem angekündigten Rücktritt von Steffen Dieckermann ab Sommer kann der TuS Komet Arsten mit Kevin Köhler eine interne Lösung präsentieren. Der 30-jährige A-Lizenz-Inhaber trainiert aktuell die U17 im eigenen Verein. Beruflich ist Kevin Köhler für den internationalen Sportrechtevermarkter Infront tätigt und arbeitet hier im Sponsoring für den Partner SV Werder Bremen. Trotz seines jungen […]

,

C3 weiter in Erfolgsspur

Bei hervorragenden Boden und Witterungsverhältnissen gelang der C3 des TuS Komet Arsten auf heimischen Boden, gegen den Nachbarn aus Habenhausen ein haushoher Sieg. Schon nach wenigen Sekunden,nachdem Habenhausen Anstoß und gleich den Ball gegen die Kometen verloren hatte, erzielte Ömer Dagal das 1:0. Das war der Start zum anstehenden Schützenfest im Nachbarschaftsderby. Die C3 des TuS […]

Schiedsrichter, Bremen, Arsten, Komet, TuS, Fußball, Bremer FV, Fußballverband, Obervieland

Rund 700 Fußballer erfreuen sich am Leistungs- und Breitensport im TuS Komet Arsten

Mit rund 2300 Mitgliedern gehört der TuS Komet Arsten zu den größten Vereinen Bremens. 700 von ihnen gehören der Fußball-Abteilung an, die damit die größte Fraktion innerhalb des TKA darstellt. Neben der hervorragenden Jugendarbeit gilt auch die Anlage an der Egon-Kähler-Straße selbst als eines der Aushängeschilder des gesamten Vereins. Herzstück bildet dabei natürlich das Stadion Obervieland mit seiner ca. 2000 Plätze fassenden Haupttribüne (1553 Sitzplätze). Der Besucherrekord datiert indes vom 25. Mai 2015, wo 3521 Zuschauer das Lotto Pokal-Finale der Männer zwischen dem Bremer und dem Brinkumer SV (5:1) sehen wollten. Dazu bietet die Kometer Anlage zwei weitere Rasen-Großfelder, einen “Schlacke”-Platz, je ein E- und F-Jugend Feld, ein DFB-Mini Soccer Feld sowie den etwas entfernter gelegenen “Käfigplatz”, der ein weiteres Rasengroßfeld ist.

Diie erfolgreichste Saison seit der Fusion zwischen dem VfB Komet und dem TuS Arsten im Jahr 2006 erlebte der Verein dabei 2015/16. Neben der ersten Herren, die nach sieben Jahren zurück in die Landesliga aufsteigen konnte, feierten auch die 1.A- und die 1.C-Jugend den jeweiligen Aufstieg. Sowohl die U19 als auch die U15 spielen als Bremer Landesmeister in der Spielzeit 2016/17 in der A-Junioren bzw. C-Junioren Regionalliga Nord. Schon 2011/12 (1.B- und 1.C-Jugend) und 2015/16 (1.B-Jugend) hatten Arster Teams überregional gespielt. Neben dem Leistungsgedanken kommen im Verein aber auch der Breitensport oder die Integrationsarbeit nicht zu kurz. Im Bereich der C- und D-Junioren gehören wir mit je vier Teams zu den am besten aufgestellten Vereinen Bremens, auch im E-, F- und G-Jugend-Bereich ist der Zulauf an Spielern und Spielerinnen ungebrochen.

Einzig aufgrund von einem Mangel an Trainern können wir derzeit nicht noch mehr Mannschaften am Spielbetrieb anmelden, weshalb es im E-, F- und G-Jugendbereich extra eingerichtete Trainingsgruppen gibt. Diese treffen sich einmal in der Woche, um unter der Leitung mehrerer qualifizierter Trainer dem Ball hinterher zu laufen. Teilweise beherbergt die Trainingsgruppe der G-Junioren beispielsweise um die 80 Kinder. Um dennoch so vielen Fußballern wie möglich die Chance zu geben, mit dem TKA auch in Pflichtspielen antreten zu können, nehmen immer mehr so genannte “Jungtrainer” die erforderlichen Aufgaben als Trainer, Co-Trainer oder Betreuer an. Als “Jungtrainer” werden Personen beschrieben, die selber noch in der Jugend des TKA aktiv Fußball spielen, sich dazu aber noch als Trainer, Co-Trainer oder Betreuer in jüngeren Teams engagieren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen