, D1 siegt deutlich im Härtetest in Oldenburg

Mit einem überraschend klaren 4:0 Auswärtserfolg hat sich unsere U13 am Mittwoch im Testspiel gegen den VfB Oldenburg durchgesetzt.

Gleich nach Anpfiff versuchten die Oldenburger unsere Jungs unter Druck zu setzen. Doch bis auf einige Ausnahmen stand die Defensive um Abwehrchef Tamino sicher und ließ nur wenige Chancen zu.
Nach einigen Minuten wurde der TuS Komet mutiger und setzte den Gegner mit punktuellem Pressing immer wieder unter Druck.

In der 12. Minute führte eine dieser Pressing Situationen zum 1:0 durch Malik, der den Torwart aus der Distanz überwinden konnte.
Das Tor gab offensichtlich Selbstvertrauen. Komet gewann mehr und mehr Zweikämpfe und steigerte sich auch spielerisch.

In der 26. Minute hätte Kevin nach einer schönen Kombination erhöhen können, doch Oldenburg konnte in letzter Sekunde zur Ecke klären.
Diese wurde kurz ausgeführt und Baran überlistete den verdutzten Torhüter mit einem Schlenzer zum 2:0.
So ging es dann auch in die Pause.

Wer dachte, Oldenburg würde nun zum wütenden Sturmlauf ansetzen sah sich zunächst getäuscht, im Gegenteil: Nelio hatte in der 38. und 40. Minute gleich zweimal das dritte Tor auf dem Fuß.

Erst als Mitte der zweiten Hälfte die harte Vorbereitung bei unseren Jungs die Kräfte etwas schwinden ließ, kamen die Niedersachsen zu einigen Chancen. Doch Komet Keeper Mark hielt nicht nur seinen Kasten sauber, sondern schickte mit einem langen Abschlag in der 52. Minute Gabriel auf die Reise. Der lief seinem Gegner davon und vollstreckte eiskalt zur Entscheidung.
Gabriel, sonst Torhüter, war es auch, der in der 58. Minute den Schlusspunkt zum 4:0 setzte.

Auch wenn der Sieg am Ende mit ein oder zwei Toren zu hoch ausgefallen ist, konnte die neuformierte Mannschaft gegen einen starken Gegner überzeugen.
Schon am Samstag warten weitere hochkarätige Gegner bei einem Turnier in Hamburg. Auch in der Hansestadt wollen unsere Jungs eine gute Rolle spielen.