, C2 mit 33:0 Torchancen…

Das Spiel der C2 gegen den TSV Farge-Rekum verlief ausschließlich in eine Richtung.

Vom Anpfiff weg drückten die Arster auf das Tor der Nordbremer. Im Laufe des Spiels erarbeiteten sich die Kometen ein Chancenverhältnis von 33:0. Das hört sich bestens an, doch unter dem Strich stand nur ein 5:0-Sieg.

Immerhin, herausragend war die Defensivleistung, die gegen einen Gegner mit einem sehr starken Stürmer keine einzige Torchance zuließ. Die eine taktische Vorgabe wurde damit zur sehr großen Zufriedenheit des Trainerteams umgesetzt! Bravourös!

Im Angriff wurden aber immer wieder ca. 6-7 dicke Torchancen ausgelassen, bevor es klingelte. Das lag zum einen am herausragenden Rekumer Torwart, zum anderen aber an der Abschlussschwäche der Rotweißen. Erst nach 16 Minuten sorgte Mattis Everling durch gutes Nachsetzen die 1:0-Führung, doch dann dauerte es bis zur Mitte der zweiten Halbzeit, bevor zwei Treffer von Leon Zilke für ein beruhigendes 3:0 sorgten. Erneut Mattis Everling und Jan Omar stellten in der Schlussphase den Endstand her.

Unter dem Strich mischte sich in die Zufriedenheit über die klasse Defensivleistung ungläubiges Kopfschütteln über die zahlreichen kläglich vergebenen Chancen. Naja, ein vorentscheidender Schritt zum Klassenerhalt, der nächste Woche in Lemwerder mit drei weiteren Punkten gefestigt werden sollte. Vielleicht sind dann ja auch wieder die beiden Langzeitverletzten Jan-Lukas Wiedensee und Leean Wisnewski wieder dabei, die beide zu den Treffsichereren gehören sollten…