, C1 landet „Dreier“ in Oberneuland

Die Mannen um Keeper Nico Weide beendeten am Samstagnachmittag mit einem 3:1-Auswärtssieg in Oberneuland ihren Negativlauf – und das auf eindrucksvolle Weise.

War die Partie in der Anfangsphase noch ausgeglichen mit optischen Vorteilen für die Gastgeber, kamen unsere Jungs nach einer viertel Stunde auf Touren. Immer wieder angetrieben von Luca, Görkem und Juan erspielte man sich gute Möglichkeiten, doch zunächst scheiterte Efe mit einem Schuss am Innenpfosten und Ali am Lattenkreuz. Nachdem Ali in der Folgezeit noch zwei Riesenchancen liegen ließ, war es Görkem der mit einem platzierten Kopfball nach einer Ecke von Jerome das viel umjubelte 1:0 markierte. Nur fünf Minuten später erhöhte Ali aus zentraler Position dann zum 2:0 und der sehr gute Referee Jasper Windeler bat beide Teams mit diesem Zwei-Tore-Vorsprung in die Kabinen.

Nach der Pause erhöhte der FCO erwartungsgemäß den Druck und kam nach einer Freistoßflanke, die am langen Pfosten verwertet wurde, auch verdient zum 1:2-Anschlußtreffer. In der Folgezeit wog das Spiel hin und her und beide Teams hatten Torgelegenheit.
Zehn Minuten vor Ultimo machte Juan aber den berühmten Deckel drauf. Aus einer FCO-Ecke die Lion aus der Gefahrenzone klärte, nahm Ali die Pille auf und zog vom eigenen Strafraum einen unnachahmlichen Sololauf im vollen Sprint über die komplette rechte Seite durch, bediente den mitgelaufenen Juan in der Mitte und unser Spielmacher netzte zum 3:1 Endstand ein.