, B2 gewinnt Spitzenspiel gegen Lemwerder

Im heutigen Heimspiel empfingen wir den bis dato noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Lemwerder und konnten diese Partie am Ende klar und auch in der Höhe völlig verdient mit 3:0 zu unseren Gunsten entscheiden.

Auf dem sehr seifigen Untergrund zogen sich die Gäste sehr weit zurück und versuchten vermehrt mit langen Bällen ihr Glück. Diese wurden aber von der sehr aufmerksamen Innenverteidigung um Toni und Roy sehr konsequent und souverän geklärt. Nachdem Mittelstürmer Jordan zunächst zweimal aussichtsreich scheiterte, war es in der 26. Minute unser Goalgetter Felix, der mit einem verwandelten Foulelfmeter das verdiente 1:0 erzielte. Unser sehr agiler Rechtsverteidiger Curtis hatte sich in dieser Szene in den Strafraum getankt und wurde regelwidrig zu Fall gebracht.

Weiter ging es bis zur Halbzeitpause mit gefälligen Angriffen unserer Jungs und nur sechs Minuten nach der Führung setzte sich Kelvin gekonnt durch, bediente Felix in der Mitte, und unser flinker Wuschelkopf musste in der Mitte nur noch den Fuß zum 2:0 hinhalten.

Nach dem Seitenwechsel zogen sich die ganz in schwarz gekleideten Kometen etwas zurück und versuchten über Konter die entscheidende dritte Bude zu markieren. Dieser Treffer fiel dann in der 59. Minute durch Kelvin, der seine läuferisch starke Leistung an diesem frühen Morgen mit einer feinen Einzelaktion krönte.

Der SV Lemwerder kam über die gesamte Spielzeit nur vereinzelnd durch Standardsituationen zu Halbchancen, sodass Keeper Oskar einen ruhigen Arbeitstag hatte.

Nun haben die Jungs es wieder selbst in der Hand um die Winterrunde als Meister abzuschließen denn mit sieben Siegen und einem Unentschieden ist man das einzige Team der Liga was noch ungeschlagen ist. Dafür gilt es für die beiden letzten Spiele bei Union und zuhause im Derby gegen Habenhausen die Konzentration hochzuhalten um dieses Ziel zu erreichen.

Erfreulich bleibt auch noch anzumerken, dass mit Yannik Schipke und Mo Al Sayes zwei langzeitverletzte Spieler in den nächsten Tagen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen können.