, B2 macht die Meisterschaft perfekt!

Nach dem standesgemäßen 4:0 bei Union 60 und dem damit verbundenen Einzug ins Pokalhalbfinale am letzten Wochenende stand an diesem Samstag zur frühen Stunde das letzte Ligaspiel auf dem Programm. Als Gast begrüßten wir unseren Nachbarn Habenhausen FV zum Derby, der die letzten fünf Spiele souverän gewonnen hatte.

Die taktische Marschroute in diesem Prestigeduell den Gegner früh anzulaufen und unter Druck zu setzen, führte im letzten und entscheidenden Heimspiel schnell zum Erfolg und wie in der Vorwoche stand am Ende ein 4:0-Sieg zu Buche.

Nach einer viertel Stunde Spielzeit war der Drops bereits gelutscht, die Wiese gemäht und die benötigten drei Punkte im Sack denn Felix (2) und Curtis hatten ein beruhigendes 3:0 herausgeschossen. Kelvin glänzte im ersten Abschnitt bei allen Toren als übersichtlicher Vorlagengeber und als Felix in Halbzeit zwei noch einen Treffer drauf legte, war der 4:0-Endstand perfekt.
Man hatte irgendwie zu keinem Zeitpunkt des sehr fairen Derbys das Gefühl, dass die Mannen von Trainer Sascha Krüger noch einmal ins Spiel kommt.
Zu sicher stand unsere zweikampfstarke Innenverteidigung mit Toni und Roy und auch Keeper Oskar war ein sicherer Rückhalt, wenn mal ein Ball durchkam.
Leider musste Oskar zur Halbzeit verletzungsbedingt ausgewechselt werden und durch Außenverteidiger Jordan ersetzt werden, was aber keines Wegs eine Schwächung darstellte denn zu dominant waren unsere Kometen an diesem Tag. Selbst ließen unsere Kicker dabei über die gesamte Spieldauer noch einige gute Gelegenheiten zu einem noch klareren Heimsieg liegen.

Wenn man von zehn Punktspielen neun gewinnt und einmal remis spielt, kann man nun am Ende der Saison wohl von einem verdienten Titel sprechen. Diese glänzende Bilanz kann unsere B2 seit Samstagmorgen aufweisen, nachdem man im Derby gegen Habenhausen erfolgreich war.

Ebenfalls sehen lassen kann sich das Torverhältnis von 46:7 und die sieben Gegentore hat man dabei in drei Punktspielen kassiert. Sieben mal konnten unsere Jungs, die fast nur aus Spielern des jüngeren Jahrgangs (2003) besteht, ihre Spiele zu Null gewinnen und das man erfolgreich und fair zu gleich sein kann zeigt ein Blick auf die Fairness-Tabelle der Bezirksliga. Im Pokal steht man seit dem 4:0 bei Union 60 am letzten Wochenende dazu auch noch im Halbfinale.

Die höchsten Siegen wurden in der Wintersaison gegen die SG Findorff (11:0) und BTS Neustadt (9:2) an der Egon-Kähler-Strasse eingefahren, wobei der Grundstein für die Meisterschaft allerdings im Heimspiel gegen den Mitfavoriten SV Lemwerder gelegt wurde. Dieses entscheidende Match gewannen die Kometen souverän mit 3:0 auf eigenem Platz und holten sich damit die nach dem einzigen Unentschieden (4:4 bei JFV Bremen) verlorengegangene Tabellenführung zurück und gaben diese bis zum Schluss auch nicht mehr ab.

Neben Platz eins in der Tabelle und Fairnesswertung stellt man zum Jahreswechsel auch den besten Knipser der Liga. Flügelstürmer Felix Deou Bauhus erzielte ganze zwanzig Buden in zehn Spielen und bildete mit Kelvin und Curtis einen brandgefährlichen Dreier-Sturm der insgesamt 33 Mal ins „Schwarze“ traf.
Leider blieben wir aber auch nicht von Verletzungen verschont denn mit Yannik (Leisten -und Rückenbeschwerden) und Neuzugang Mo (Knie) hatten wir zwei Langzeitverletzte zu verzeichnen die als Leistungsträger eingeplant waren und in der Sommersaison hoffentlich wieder zur Verfügung stehen werden

Zum Schluss möchte ich mich noch bei meinen beiden Co-Trainern Rainer und Andreas für die sehr gute Zusammenarbeit bedanken und ein großes Dankeschön geht des Weiteren auch noch an unseren Sponsor Cem Sarihan, der uns mit seinem Übersetzungsbüro „Hanseatic Language Services“ einen tollen neuen Trikotsatz gesponsert hat!!!

Bis zur verdienten Winterpause müssen unsere Jungs jetzt am 2.12. noch die Vorrunde der Bremer Futsal-Meisterschaft bestreiten und am 15.12. hat uns der VSK Osterholz-Scharmbeck zu einem Freundschaftsturnier eingeladen.
Am 22.1. werden die Jungs dann zum Trainingsauftakt erwartet um sich auf eine ähnlich erfolgreiche Sommersaison vorzubereiten.

Der Meisterkader:

Oskar Smorzh, Roy Kwaku Brzenza, Toni Witt, Curtis Opoku-Ware, Noel Ates, Kelvin Oppong, Jordan Dierks, Felix Deou Bauhus, Malik Mrozinski, Jeremy Hohendorn, Milan Wartemann, Ersan Sarihan, Nadhir Gafsi, Mandolito Warnken, Theophilus Archer, Zahed Mehri, Rekin Sarihan, Mirac Mutlu, Yannik Schipke, Mohamad Al Sayes