,

Landesliga: TuS Komet Arsten – SV Grohn (Sonntag, 15:00 Uhr)

Dem SV Grohn steht beim TuS Komet Arsten eine schwere Aufgabe bevor. Der TuS Komet Arsten musste sich am letzten Spieltag gegen den VfL 07 Bremen mit 1:3 geschlagen geben. Auf heimischem Terrain blieb der SV Grohn am vorigen Sonntag aufgrund der 2:5-Pleite gegen den SC Vahr Blockdiek ohne Punkte.

Mit 38 Punkten auf der Habenseite steht der TuS Komet Arsten derzeit auf dem vierten Rang. Offensiv konnte dem Heimteam in der Landesliga kaum jemand das Wasser reichen, was die 76 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Fünf Niederlagen trüben die Bilanz der Mannschaft von Steffen Dieckermann mit ansonsten zwölf Siegen und zwei Remis.

Im Tableau ist für den SV Grohn mit dem 14. Platz noch Luft nach oben. In der Verteidigung des Gastes stimmt es ganz und gar nicht: 73 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang dem Team von Coach Philipp Heine auch nur ein Sieg in fünf Partien. Der bisherige Ertrag des SV Grohn in Zahlen ausgedrückt: vier Siege, ein Unentschieden und 14 Niederlagen.

Über vier Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt der TuS Komet Arsten vor. Der SV Grohn muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung des TuS Komet Arsten zu stoppen. Gegen den SV Grohn sind für den TuS Komet Arsten drei Punkte fest eingeplant.

Autor/-in: FUSSBALL.DE