,

U17 nimmt erfolgreich Revanche

Im Spitzenspiel der B-Jugend Verbandsliga hatte der gastgebende TuS Komet Arsten mit dem FC Oberneuland noch eine Rechnung aus dem Hinspiel (2:3) offen und diese wurde mit einem 5:1-Heimsieg sehr eindrucksvoll beglichen.

Bei bestem Fußballwetter sahen die Zuschauer im Arstener Stadion zunächst ein sehr verhaltenes und zerfahrenes Spiel und beiden Teams merkte man an, dass es hier und heute ein sehr wichtiges Match ist und so war safety first die oberste Prämisse.

Linksfuß Paul Auf der Heyde war es in der neunten Spielminute vorbehalten das 1:0 für den FCO zu erzielen, als sein strammer Schuss aus spitzem Winkel hoch im Netz einschlug.
Die Kometen brauchten etwas um sich von diesem frühen Schock zu erholen und so war es ein Standard der zum Ausgleich führte. Der aufgerückte Kelechi war hierbei nach knapp einer halben Stunde zum 1:1 zur Stelle.

Mit diesem Ergebnis bat Referee Filip Gagelmann (Sohn von Ex-Bundesliga-Schiedsrichter Peter Gagelmann) beide Teams dann zum Pausentee..

In Hälfte zwei begann dann zehn Minuten nach Wiederanpfiff die spielentscheidende Phase. Innerhalb von vier Minuten schnürte Sturmtank Musli dabei einen Doppelpack (55.+59.) und so zogen die Schützlinge von Coach Turan Büyükata auf 3:1 weg.
Dem Gast fehlte danach sichtlich die Kraft und auch etwas der Glaube daran dieses Spitzenspiel noch zu drehen und so fielen auch fast zwangsläufig noch die Tore vier und fünf für Arsten.

Zunächst verwandelte Kapitän Mo einen an Ibo verursachten Foulelfmeter und da bekanntlich das Beste immer zuletzt kommt, war das letzte Tor des Tages dann auch die „geilste Bude“… Eine sehenswerte Kombination über Isi und Musli verwertete der eingewechselte Kevin zum 5:1-Endstand und so sah man am Ende fast nur strahlende Gesichter im heimischen Stadion!

Nun gilt es diesen Lauf der letzten Wochen als Motivation mit in das am Mittwoch stattfindende Pokalspiel gegen die Bundesliga U17 des SV Werder Bremen mitzunehmen.