,

Howard schießt Komet zum Sieg, nach einer emotionalen Woche!

Am Samstag spielte unsere 1.Herren gegen Lesum und besiegte den Tabellenletzten mit 2:5.
Die Woche war für die 1.Herren sehr emotional und schwierig. Die Mannschaft von Trainer Steffen Dieckermann entschloss sich erst am Donnerstag Abend die gute Saison doch noch fortzuführen und gegen Lesum anzutreten. Die Mannschaft und das Trainerteam wollten den Verein nicht Schaden.

Leider konnte Steffen Dieckermann am Samstag die Mannschaft nicht unterstützen, aus privaten und gesundheitlichen Gründen benötigte der Trainer eine Pause. Der Co-Trainer Giuliano Cala übernahm die Aufgabe und sagte schon vor dem Spiel, dass man nicht auf die Tabelle schauen solle, denn es wird ein sehr schwieriges Spiel!

In den ersten 30 Minuten spielte Lesum ein sehr effizienten Fußball und bei den Kometen konnte man die Woche spürbar sehen. Co-Trainer „ die ersten 30 Minuten waren einfach schlecht und nicht unser Anspruch „!

Kurz vor der Pause war Komet dann besser und spielte sich Chancen heraus. Aber es ging mit 0-0 in die Halbzeit.
Direkt nach der Pause, ging Lesum durch einen Ballverlust von Komet im Mittelfeld in Führung „ sowas darf uns in der jetzigen Phase der Saison nicht passieren „ sagte Co-Trainer Cala .

Durch die Einwechselung von Howard Barbossa drehte sich das Blatt und Komet nahm endlich das Heft in die Hand und glich durch eine Ecke und ein Kopfballtor von Howard in der 52. Minute aus. In der 57 min war es wieder Howard der mit Tempo in den Strafraum eindrang und einen Elfmeter bekam, klares Ding! Justin Fronia verwandelte souverän. TuS Komet Arsten spielte endlich mehr und mehr Fußball und schoss in der 70. durch Howard das 1:3 und erhöhte in der 74. durch Niklas auf 1:4.
Lesum gab sich aber nicht auf und kämpfte und spielte eine gute Partie. Komet verfiel in alte Tugenden und spielte nicht mehr konzentriert Fußball. Was Co-Trainer Cala sehr wütend machte. Das 2:4 in der 85. Spielminute war das Resultat. Doch Arsten schoss noch in der 91. Spielminute das 2:5 durch Justin Fronia.

Als Fazit bleibt nur Zusagen, die Mannschaft hat für den Verein und für das Trainerteam alles gegeben. Konnte gegen einen kämpferisch starken Gegner aber nicht die beste Leistung abrufen!

Man of the Match: Howard Barbosa 2 Tore geschossen und 3 Vorlagen!