,

U17 gelingt die Pokalsensation

Was die Profis des SV Werder Bremen am Mittwochabend schafften, in das Halbfinale des Pokals einzuziehen, blieb der U17 von der Weser am gleichen Abend vergönnt. Der Tabellenvierte der B-Jugend-Bundesliga verlor das Pokalviertelfinale in Arsten überraschend mit 1:2.

Vor knapp 150 Zuschauern entwickelte sich von Beginn an ein absoluter Pokalfight, in dem die favorisierten Gäste früh in Führung gingen. Ein abgefälschter 18-Meter-Schuß von Kaan Er trudelte unhaltbar ins Netz. Die Heimelf schüttelte sich kurz und glich nur zwei Zeigerumdrehung später bereits aus, als Kapitän Mo eine Ecke genau auf den Kopf von Yasin servierte und der aufgerückte Innenverteidiger zum 1:1 einnickte.

Im weiteren Spielverlauf hatten beide Teams keine klaren Tormöglichkeiten zu verzeichnen denn die Kometen machten gerade im Zentrum viele Räume zu und der von Ex-Profi Christian Brand trainierten Elf vielen keine Lösungen ein um die Arstener Dreierkette um Yasin, Joel und Kelechi ernsthaft in Gefahr zu bringen. So blieb es zur Pause auch bei diesem Zwischenstand von 1:1…

Im zweiten Abschnitt das gleiche Bild. Werder hatte häufig den Ball aber ohne dabei zwingend vor den Kasten des Gegners zu kommen und wenn es mal brenzlig wurde, war der Arstener Keeper Keanu glänzend zur Stelle. Je länger dieses Match dauerte umso spannender wurde es nun…

Der SVW rannte unentwegt an und der Gastgeber verteidigte leidenschaftlich und versuchte seinerseits aber auch immer wieder Nadelstiche im Angriff zu setzen.

Als es acht Minuten vor dem Ende einen Freistoß für Arsten von der linken Seite gab, legte sich der für die Standards zuständige Kapitän Mo die Kugel wieder zurecht.
Seine Freistoßflanke landete am langen Pfosten und wieder war Abwehrrecke Yasin mit dem Kopf zur Stelle.

Nach diesem Treffer zum 2:1 kannte die Freude keine Grenzen mehr und alle Arstener begruben den Torschützen unter sich.

Der Bundesligist versuchte es in der noch verbleibenden Zeit (inkl. fünfminütiger Nachspielzeit) zwar weiterhin mit druckvollem Passspiel, doch die roten Kometen verteidigten mit großer Leidenschaft und so fiel kein Tor mehr.

Die Pokalsensation war damit perfekt und Arsten-Coach Turan Büyükata war nach dem Spiel dann auch volles Lobes und sprach von einer überragenden Einstellung und bedingungslosem Willen seiner Mannschaft.