,

Landesliga: SG Findorff – TuS Komet Arsten, 0:3 (0:1)

Einen klaren Sieger gab es in der Partie der SG Findorff gegen den TuS Komet Arsten in Bremen, die 0:3 endete. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. Der TuS Komet Arsten löste die Pflichtaufgabe mit Bravour.

In der 41. Minute verwandelte Justin Fronia einen Elfmeter zum 1:0 für den Gast. Lars Lührsen schickte Howard Barbosa auf die Reise und er wurde vom Torwart regelwidrig umgehauen. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich die Mannschaft von Steffen Dieckermann, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm.

Auch nach Wiederanpfiff hatte Komet mehr vom Spiel, auch wenn Findorff das sehr gut machte bis zur Pause. Malte Fastje trug sich in der 55. Spielminute in die Torschützenliste ein. Ein abgefälschter Freistoß von Lars Lührsen versenkte Malte Fastje eiskalt. Den Vorsprung des TuS Komet Arsten ließ Lars Lührssen in der 62. Minute anwachsen, vorbereitet von Justin Fronia. Ein schnell ausgeführter Freistoß von Justin Fronia bringt Lars im Sechzehnmeterraum in eine gute Schuss Möglichkeit, er bleibt cool und vollendete. Ein starker Auftritt ermöglichte dem TuS Komet Arsten am Sonntag einen ungefährdeten Erfolg gegen die SG Findorff. Die trotz der 0:3 Niederlage eine gute Partie spielten.

Trotz der Niederlage fiel die SG Findorff in der Tabelle nicht zurück und bleibt damit auf Platz 13.

Mit beeindruckenden 103 Treffern stellt der TuS Komet Arsten den besten Angriff der Landesliga. Die Sternschnuppen behaupten nach dem Erfolg über die SG Findorff den dritten Tabellenplatz. Sechs Spiele währt bereits die Serie, in der der TuS Komet Arsten ungeschlagen ist. Auf reichlich Zuschauer und Unterstützung hofft die Mannschaft beim nächsten Spieltag, da duelliert sich der TuS Komet Arsten mit dem SC Vahr Blockdiek.


Spieler des Spiels: Justin Fronia

Spielerwechsel:
62min Hendrik Rilka für Benjamin Chery
72min Phil Maaß für Menad Belkessam
84min Stefan Wuttke für Patrick Arnold