,

D1 gewinnt dramatisches Spiel in Weyhe nach 2:0 Rückstand.

Liverpool? Tottenham? Arsten U13!

In der Woche der Aufholjagden und Fussballwunder haben auch unsere Jungs mit Moral und Kampfgeist ein bereits verloren geglaubtes Spiel gedreht!

Die Ausgangslage vor dem fünften Spiel der Sommerrunde hätte kaum schlechter sein können. Nach vier Niederlagen in Serie brauchte unsere U13 beim SC Weyhe dringend 3 Punkte, um den Anschluss in der Tabelle zu halten.
Die Verunsicherung war unserer Mannschaft von Beginn an anzumerken. Im Spielaufbau gelang wenig und in der Defensive reihte sich Fehler an Fehler.
So dauerte es nur 3 Minuten, bis Weyhe in Führung ging und nach 10 Minuten stand es bereits 2:0. Es drohte ein Debakel.

Immerhin konnten sich Arsten jetzt etwas steigern und das Spiel ausgeglichener gestalten ohne wirklich gefährlich vor das Tor des Gegners zu kommen. Erst in der 24. Minute hatte Malik den ersten nennenswerten Abschluss.
Fast aus den Nichts fiel dann der Anschlusstreffer in der 29. Minute. Nach einem weiten Einwurf lief Gabriel alleine auf den Keeper zu, der die Sense auspackte – Elfmeter!
Marlon verwandelte den Strafstoß sicher, musste aber nochmal antreten, nachdem der erste Versuch zurückgepfiffen wurde. Auch im zweiten Anlauf behielt er die Nerven und so ging es nach einer schwachen ersten Hälfte nur mir einem knappen Rückstand in die Pause.

Doch in diesen Tagen nehmen zweite Halbzeiten häufig einen überraschenden Verlauf. Und wie Klopp und Pochettino gelang es auch Serdal und Justin eine Mannschaft mit Willen und Glauben an die Wende auf den Platz zu schicken.

Es begann ein Sturmlauf des TuS Komet Arsten. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor des SC Weyhe, der kaum noch aus der eigenen Hälfte kam. Gabriel hatte mehrfach den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte aber jeweils knapp.

So dauerte es bis zur 49. Minute, ehe das Abwehrbollwerk geknackt werden konnte. Marlon war von Nelio schön freigespielt worden und konnte den Torwart mit einem feinen Heber überwinden.
Noch waren 10 Minuten auf der Uhr und unsere Jungs wollten unbedingt den Sieg. Mehrfach fehlten nur einige Zentimeter oder etwas Glück im Abschluss, bis der schwache Referee in der 60. Minute kurz vor der Strafraumgrenze auf Handspiel entschied.

Die Mannschaft des SC Weyhe stand komplett auf der Torlinie, doch Marlon hämmerte den Ball unter die Latte und von der prallte der Ball hinter die Linie: 3:2!

Wenig später kam der Schlusspfiff und großer Jubel über die wichtigen 3 Punkte und eine starke Aufholjagd. Nun geht es mit Rückenwind ins nächste Spiel beim SV Werder am Samstag.