,

Unsere U16 und U17 sichern sich am letzten Spieltag die Meisterschaft!

Mit diesen zwei Titeln holten somit beide B-Jugend-Jahrgänge (2002 und 2003) die Schale an die Egon-Kähler-Straße und beide Mannschaften stellten in ihren Ligen zudem die besten Torjäger (Kelvin Oppong U16 und Musli Krasniqi U17). Auch die meisten erzielten Tore in der Endabrechnung gingen jeweils auf das Konto der Kometen Teams und das man erfolgreich und fair zugleich spielen kann stellte die U16 unter Beweis, die am Ende mit nur vier gelben Karten in der gesamten Spielzeit klar die Fair-Play-Tabelle anführt.

Den Anfang an diesem ereignisreichen Samstag machte dabei die U16 am frühen Nachmittag, die zum Derby beim Habenhausener FV antreten musste und einen souveränen 4:1-Auswärtssieg feierte. Das unser Nachbarverein nicht gewillt war die Punkte abzuschenken und den Jungs aus Arsten beim Jubeln über die Meisterschaft zuzusehen, wurde sehr schnell sichtbar denn der HFV spielte von Anfang an mit Haken und Ösen und schlug dabei auch das ein oder andere Mal über die Strenge.

In Halbzeit eins waren unsere durchgehend mindestens ein Jahr jüngeren Jungs aber spielerisch sehr stark unterwegs und führten zum Seitenwechsel klar mit 3:0. Milan mit zwei Treffern und Jeremy waren die Torschützen zum Pausenstand und hätten Abbas und Jeremy ihre guten Chancen genutzt, wäre die Partie schon früher entschieden gewesen.

So kam Habenhausen mit dem ersten Angriff der zweiten Hälfte zum 1:3-Anschlusstreffer und kurzzeitig keimte bei den Hausherren dadurch etwas Hoffnung auf. Nun nahm dieses Derby auch emotional Fahrt auf und es kam zu vielen Nicklichkeiten, die aber an der spielerisch besseren Leistung der Kometen nichts änderte.
Endgültig gemäht war die berühmte Wiese dann zehn Minuten vor dem Abpfiff, als Abbas mit einem Kopfball gegen die Laufrichtung des Keeper´s erfolgreich war.

Im Trainerteam hatte sich mittlerweile die zeitgleiche Niederlage des Mitkonkurrenten (JFV Weyhe/Stuhr) um die Meisterschaft herumgesprochen und so war der Jubel unserer Jungs am Ende groß.

Etwas später musste unsere U17 dann mindestens noch einen Punkt beim abstiegsbedrohten Blumenthaler SV holen und das die Kometen an diesem Tag einfach „geil“ auf den Titel und das damit verbundene Relegationsspiel zum Aufstieg in die Regionalliga waren, zeigt das Endergebnis von 12:1 für Arsten.
Die Elf aus dem Bremer Norden war über die ganze Spielzeit in allen Belangen unterlegen und so fielen die Tore zum 5:0-Pausenstand auch zwangsläufig denn die Gäste drückten von Beginn an aufs Gaspedal und ließen Ball und Gegner gut laufen.

Nach dem Seitenwechsel legte Torjäger Musli innerhalb von zwei Minuten einen Doppelpack nach und so bahnte sich frühzeitig ein Debakel für Blumenthal an. Mittelfeldmotor Ibo und Sturmtank Musli gelangen im zweiten Abschnitt jeweils ein lupenreiner Hattrick und so waren die arg gebeutelten Blumenthaler froh, als diese Lehrstunde von Referee Jordan Pfannschmidt endlich abgepfiffen wurde.