,

D1 kann Abstieg im letzten Spiel nicht verhindern

Teamgeist und persönliche Weiterentwicklung stehen im Vordergrund!

Am Ende hat es nicht für den Klassenerhalt gereicht. Nach einer 0:2 Niederlage beim direkten Konkurrenten Blumenthaler SV muss unsere U13 den Gang in die Stadtliga antreten.

Trotz einer guten kämpferischen Leistung waren unsere Jungs letztlich chancenlos gegen einen Gegner, der – wie so häufig in dieser Spielzeit – körperlich überlegen war.
Eine direkt verwandelte Ecke kurz vor der Halbzeit und ein weitere Treffer kurz nach der Pause besiegelten den Abstieg.

Das Ergebnis hätte sogar noch etwas höher ausfallen können: Insgesamt dreimal rettet die Latte für Komet und Torhüter Marc musste mehrfach sein Können zeigen.
Auf der anderen Seite waren Chancen Mangelware. In der Anfangsphase scheitert Gabriel aus spitzem Winkel am Torhüter von Blumenthal und Marlon zirkelte einen Freistoß in der 26. Minute knapp über das Tor.

Vielleicht wäre das Spiel tatsächlich anders gelaufen, wenn einer dieser Möglichkeiten zur Führung für Komet geführt hätte, aber alles “wenn und aber” hilft jetzt nicht mehr.
Am Ende waren 10 Punkte und 14 Tore aus 11 Spielen zu wenig für den Klassenerhalt.

Dennoch fällt das Fazit der Sommerrunde nicht ausschließlich negativ aus.

Die zahlreichen Spieler des jüngeren Jahrgangs konnten gegen Mannschaften, die häufig überwiegend mit älteren Spielern antraten wertvolle Erfahrung in der höchsten Spielklasse Bremens sammeln. Ein schneller Wiederaufstieg ist deshalb sicherlich nicht utopisch.
Die Spieler des älteren Jahrgangs mussten mehr Verantwortung übernehmen, was Ihnen beim Sprung in die C-Jugend sicherlich zugute kommen wird.

Mannschaft und Trainerteam haben auch in schwierigen Zeiten Zusammenhalt gezeigt und bis zum Ende gekämpft.
Und das ist am Ende vielleicht sogar wichtiger als der sportliche Erfolg!