,

D3 holt ersten Sieg

Nachdem das erste Spiel im Lokalderby gegen Habenhausen mit 2:4 verloren ging, konnte die D3 nun auf eigenem Platz auf der Anlage im Korbhauser Weg ihren ersten Sieg einfahren.

Mit 5:3 siegten die Kometen gegen Grolland, wobei der Sieg deutlich höher hätte ausfallen können. Etliche klare Chancen wurden leider vergeben. Die Kometen legten los wie die Feuerwehr!
Schon nach 4 Minuten hieß es 1:0 für Komet durch Ben, der in der Spitze hervorragend mit Mert und Aaron harmonierte. Bereits in der 14. Minute erfolgte wiederum durch Ben das 2:0 und mit einem Doppelschlag erhöhte Mert in der 15. Minute auf 3:0. Im weiteren Verlauf wurden einige Chancen liegen gelassen, jedoch hatte auch Grolland einige Chancen die allesamt von Andres souverän geklärt wurden.
Edgar musste nicht viel eingreifen, bis auf zwei Abschläge blieb er arbeitslos.

Die zweite Halbzeit begann genau wie der Trainer es in der Halbzeit-Ansprache angekündigt hatte: Grolland wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen und dreht von der 31. Minute an auf!
Die Grolländer setzten unsere Hintermannschaft gehörig unter Druck und in der 35. Minute gelang Grolland das 3:1 – da schien Edgar in Gedanken noch in der Pause zu sein. In der 38. Minute versäumte es das Mittelfeld, den Gegner zu attackieren und schon war Grolland durch und kam zum 3:2.
Jetzt sind unsere Kometen wieder aufgewacht und haben sich auf Ihre Fähigkeiten besonnen und haben wiederum durch Ben auf 4:2 erhöht. Danach hatte Aaron eine hundertprozentige Chance jedoch – verließen Ihn allein vorm Torwart die Nerven. Anstatt den Ball einfach einzuschieben, wollte er den Ball lupfen und setzte den Ball ans Lattenkreuz. In der 47. Minute stürzte ein Grolländer Spieler ohne Fremdeinwirkung im Strafraum und der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt, da hatte Edgar nichts zu halten und die Grollander kamen auf 4:3 heran. In der 53. Minute macht Lukas das Endergebnis perfekt und schoss unhaltbar zum 5:3 ein. Danach hatte Proshut eine weitere Großchance wurde jedoch vom Gegner im Strafraum gelegt – Elfmeter, doch auch Ben verließen zum Schluss die Nerven und er setzte den Ball über das Tor.

Am Ende ein großes Dankeschön an die Jungs, verdient gewonnen.