,

U17 mit fünf Siegen in Folge!

In der Hinserie der B-Jugend- Verbandsliga ist gerade Halbzeit und nach sechs Spieltagen in der höchsten Bremer Jugendliga liegen unsere Kometen auf Platz zwei.

Mit diesem Tabellenplatz konnte man vor der Saison – ehrlich gesagt – nicht rechnen, denn wie bereits im letzten Jahr musste nach dem verlorenen Relegationsspiel zur Regionalliga wieder eine völlig neue Mannschaft aufgebaut werden, nachdem es bis auf drei Spieler den restlichen Kader (inklusive Trainer) in die große weite Fußballwelt zog.

So bestand die Hauptaufgabe der sportlichen Leitung auch zunächst erst einmal darin, ein neues Coaching-Team und eine schlagkräftige Mannschaft auf die Beine zu stellen. Mit dem 30-jährigen A-Lizenzinhaber Kevin Köhler wurde nicht nur ein Ex-Arstener als Trainer verpflichtet, sondern auch jemand mit großen Ambitionen und Fachwissen. dt

In den Sichtungstrainingseinheiten konnten einige talentierte Kicker aus Bremen und dem Umland gewonnen werden. Gepaart mit einigen Arstener Eigengewächsen stand am Ende der Vorbereitung ein Kader von 23 Kickern zur Verfügung, der seitdem auf Punktejagd geht.

Nach einer intensiven Vorbereitungsphase ging man sehr zuversichtlich in den ersten Spieltag, doch leider konnte das Team die gute Form der Testspiele nicht mit in den Saisonstart nehmen denn es setzte eine verdiente 1:4-Niederlage beim Blumenthaler SV.
Die Handschrift des neuen Trainerteams (inklusive System-Umstellung) trägt aber bereits eine Woche später die ersten Früchte. Mit einem 3:2-Heimsieg gegen den SV Werder Bremen startete die Elf um Kapitän Malik Mrozinski eine tolle Serie und auch in den folgenden Partien gab es durchweg sehr überzeugende Auftritte unserer B1 mit den dazugehörigen Ergebnissen.

So wurden Union 60 (7:1) und der BSC Hastedt (6:0) regelrecht aus dem Stadion an der Egon-Kähler-Straße gefegt und auch die beiden Auswärtspartien bei OT Bremen und das Prestigeduell beim SC Borgfeld wurden jeweils souverän mit 3:0 gewonnen.

Nun kommt es am kommenden Sonntag (11:00 Uhr) zum Spitzenspiel in Arsten gegen den FC Oberneuland, dessen Kader mit einigen Ex-Kometen gespickt ist und in der Tabelle nur einen Platz hinter uns liegt. Nach dieser Partie wird sich zeigen, wer dem Tabellenführer JFV Bremerhaven auf den Fersen bleibt und sich somit noch Hoffnungen auf die Pole Position machen darf.