,

Leon Trebin wechselt zum TuS Komet Arsten

Der verlorene Sohn kehrt zurück – das klingt zwar ein wenig rührselig, trifft aber dennoch den Kern.

Leon spielte 10 Jahre beim TKA, ehe es ihn im letzten A-Jugendjahr zu Union 60 zog. Für den Sprung in die Herren ging es zum Habenhauser FV, wo er die letzten Jahre zum unumstrittenen Stammspieler mit den meisten Spielminuten avancierte.

Der 21-jährige Außenbahnspieler kommt seit 2018 auf 52 Spiele und 6 Tore und absolviert derzeit eine Ausbildung zum Erzieher.

Leon Trebin: Ich freue mich nach 4 Jahren wieder für Komet spielen zu können. Es ist eine tolle Sache, dass ich mit vielen ehemaligen Mitspielern und Freunden wieder zusammen in einem Team bin. Ich danke Habenhausen für die tollen Jahre, aber Komet ist nun der richtige Schritt für mich.

Kevin Köhler: Als wir mitbekommen haben, dass Leon sich eine Rückkehr vorstellen konnte, war es uns total wichtig, ihn wieder nach Hause zu holen. Leon ist ein Kometer-Jung’ und wir kennen uns alle bereits seit vielen Jahren. Mit ihm gewinnen wir sportlich, aber auch menschlich einen super Typen dazu. Er ist schnell, hat einen guten Abschluss, ist technisch gut ausgebildet. Man kann sich in jeder Situation auf Leon verlassen.